Filmdreh für den zweiten Werbefilm von James Solutions

Drehtag am Bodensee für den zweiten Werbefilm

Für den zweiten kleinen Werbefilm hat es uns an den Bodensee verschlagen. Dank des guten Wetters konnten wir den Dreh mit den zwei Szenenwechseln unter freiem Himmel problemlos durchführen. Dieser konnte dieses Mal zum Glück etwas später starten wie der erste Dreh.

Das Ziel für den zweiten Werbefilm ist es, eine Familie bei der Abfahrt für einen Tagesausflug und danach am Ausflugsziel zu inszenieren. Es geht darum, dass dem Vater bei der Abfahrt einfällt, dass er vergessen hat, die Haustüre abzuschliessen. Dies kann er dank James Solutions ganz leicht direkt vom Auto aus steuern. Aber auch der Mutter fällt beim relaxen am Strand plötzlich ein, dass sie zu Hause auch noch vergessen hat, die Rollläden herunterzulassen. Zum Glück kann man dies dank James ganz einfach auch von weiter Ferne aus erledigen. Nun interessiert sich auch der Grossvater der Familie für diesen ,,James’’ und ,,pröbelt’’ am Handy doch gleich ein wenig herum. So einfach ist die Bedienung von James!

Kaffee, Sonne und See

Wir haben uns alle um 8.30 Uhr in Steckborn am Bodensee versammelt. Nach einiger Einrichtungszeit und einem kurzen Ausflug in die nahe gelegene Migros zum Einkauf von stärkendem Kaffee und weiteren Getränken ging es dann auch los mit dem Dreh des Werbefilms. Diese Mal hatten wir viele kleine, einzelne Szenen, was den Dreh etwas komplizierter gemacht hat. Doch aufgrund der guten und motivierten Mitarbeit der Schauspieler konnten wir den Dreh flüssig absolvieren. Die einzige Verzögerung waren die Wolken, welche sich immer mal wieder mit der Sonne abgewechselt haben. So mussten wir zeitweise kurz auf strahlenden Sonnenschein warten, bis der Dreh weitergehen konnte. Nach konzentrierten Stunden ging es dann für einen Mittagssnack in den McDonalds nach Weinfelden – ganz zur Freude der beiden Kinder (und der Erwachsenen natürlich auch ;)).

Autofahren leicht gemacht?

Am Nachmittag durften wir dann in einem grossen Privathaus filmen. Zuerst haben wir den geräumigen Honda H-RV, zur Verfügung gestellt von der Garage Hilber in Märwil, mit allerlei Urlaubsutensilien beladen. Danach konnte der zweite Teil der Dreharbeiten starten. Wie sich herausgestellt hat, ist eine Trockenübung des Autofahrens gar nicht so einfach, stilecht darzustellen. Am Schluss hatten wir einige verschiedene Szenen und Einstellungen im Kasten und die zwei Jungs von ZIP- Films waren zufrieden mit dem Material. Zur Stärkung gab es dann am Schluss ein feines Glace zur Abkühlung für alle.

Wir möchten allen von ganzen Herzen für die tolle Mitarbeit und die Geduld danken. Auch möchten wir den Besitzern des Privathauses auch noch ein grosses Dankeschön für die Zurverfügungstellung ihres wunderschönen Hauses für unseren Werbefilm danken.

Mit Freunden teilen